[ENTHÄLT WERBUNG]
Wir sind ja sowieso schon lange total Kroatienverliebt. In Istrien waren wir allerdings seit 15 Jahren nicht mehr, da uns das viel zu touristisch wurde. Da die Jugend aber gerne mal auf eine große Anlage mit Pools etc. wollte, haben wir uns für den Campingplatz Bijela Uvala in der Nähe von Porec entschieden. Er ist einer von 7 Campingplätze, die über Istra Camping zu buchen sind. Wir haben da einfach angerufen, die verstehen gut deutsch, und wir konnten dann platzgenau buchen. Total unkompliziert. Auch die Stornierungsbedingungen sind fair und wir mussten nur die Reservierungsgebühr von 50.-€ anzahlen.

Die Anreise

Wir hatten auf unserer Anreise einen Zwischenstopp am Wörthersee gemacht, und sind dann von da weiter nach Istrien. Es bietet sich aber alles rund um Villach an für einen Zwischenstopp. Vom Wörthersee aus wird einem eine Route über Italien (Triest) vorgeschlagen und eine über den Karawankentunnel. Wir fahren immer über den Karawankentunnel, so auch dieses Mal. Wir sind an einem Freitag Vormittag gefahren und sind gut und staufrei am Campingplatz Bijela Uvala in Istrien angekommen.

Kleiner Tipp für einen Sightseeing Stopp in Slowenien: nehmt die Ausfahrt Postojna und besucht die Höhle von Postojna , eine Karsthöhle, mit einer Höhlenbahn, mit prächtigen Tropfsteinskulpturen und abwechslungsreicher Tierwelt. Ein imposantes unterirdische Paradies, das über Millionen von Jahren von winzigen Tröpfchen geformt wurde.

Campingplatz Bijela Uvala – der erste Eindruck

Groß, sehr groß! Zumindest für unsere Verhältnisse und das, was wir sonst so raussuchen. Unseren Platz haben wir aber schnell gefunden. Da die Wege sehr schmal sind bis auf die Hauptstraßen und auch Wendemöglichkeiten kaum vorhanden sind, hier als Tipp, vorher genau zu schauen, wo ihr steht und in welche Richtung ihr stehen wollte, so dass ihr schon richtigrum in eure Straße rein fahrt. Hier würde sich von Seiten des Campingplatzes ein Einbahnstraßensystem anbieten, nur so als Anregung.

Stellplatz Camping Bijela Uvala
Unser Stellplatz D026

Wir hatten einen Superior Mare Platz in 2.Reihe im Bereich D mit Meerblick. Da vieles terrassenförmig angelegt ist, hat man u.U. auch von weiter oben noch Meerblick, das ist wirklich schön gemacht. Auch sind zum Großteil viele Bäume vorhanden, und wir hatten die meiste Zeit Schatten auf der Parzelle und konnten auch unsere Hängematte an den Bäumen gut aufhängen.

Der Campingplatz Bijela Uvala im Detail

Der Campingplatz hat 4****, liegt direkt am Meer und ist wirklich riesig. Er hat lt. der Webseite 1088 Stellplätze, die meisten parzelliert und schön schattig, viel Schotter, manchmal Wiese. Die Kategorien gehen von Luxury Mare bis Classic, so dass jeder den für sich geeigneten Stellplatz findet. Es gibt zudem mehrere Freiflächen, auf denen man sich einfach stellen kann, wie man möchte. Dort ist das noch eher ursprüngliche Campen zu finden. Außerdem gibt es natürlich noch Mobilheime und Glamping Zelte in verschiedenen Bereichen.

Der Campingplatz Bijela Uvala verfügt über 9 Sanitärhäuser, davon eines dieses Jahr neu gebaut (Waschhaus 04), die anderen sind etwas älter, aber sauber und gepflegt. Der Wasserdruck ist hervorragend beim Duschen, man kriegt also die langen Haare super ausgespült. Wir haben immer im Sanitärgebäude 02 am großen Pool in Bereich B geduscht, da gibt es neben dem Männer- und Frauenbereich mit WC, Duschen und Waschbecken auch ein Duschhaus mit bestimmt 30 Duschkabinen für alle, so dass man nie anstehen musste. Alles sehr sauber, und mehrmals täglich wurde geputzt. War es mal nicht sauber, dann lag es eindeutig an den Vornutzern. Während unseres Aufenthalts waren die Duschen allerdings von 12-17 Uhr gesperrt, und die Duschen am Strand komplett, das war aber den aktuellen Wassersparmaßnahmen überall geschuldet. Waschmaschinen, Trockner, zahlreiche Geschirrspülbecken, Haustierduschen etc. sind ebenfalls vorhanden, was wo vorliegt, das lest ihr am Besten auf der Webseite nach.

Baden und Schwimmen

Es gibt über den Platz verteilt 3 Poolanlagen mit Süßwasserpools, mit Sonnendeck und im Bereich B und G auch mit Bereichen für Kinder. Die Poolanalage bei uns im Bereich B ist die größte, dort fanden auch Aqua Gym etc. statt. Die Sonnenliegen und Schirme sind gegen Gebühr.

Die Strände ziehen sich im Campingplatz Bijela Uvala die ganze Küste entlang, man hat kleine Steinplateaus oder Kiesstrände, alles sehr naturbelassen und immer mit natürlichem Schatten im Hintergrund. Wichtig sind die Wasserschuhe, ohne sollte man nicht ins Wasser gehen. Das Wasser ist superklar, und man kann schön schnorcheln, die Wassertemperatur war bei 27°C Anfang August. Tipp: eigene Liege mitnehmen an den Strand oder eine gepolsterte Strandmatte kaufen, die gibt es in Kroatien an jeder Ecke. Wer ein Boot dabei hat, kann sich in der Marina am Campingplatz einen Liegeplatz mieten. Wir haben uns für 2 Tage eines ausgeliehen am Campingplatz Zelena Laguna, das ist der direkt anschließende Nachbarcampingplatz.

Kleiner Tipp für riesigen Rutschenspaß: kurz vor dem Campingplatz befindet sich der Aquapark Aquacolors, der größte Aquapark in Kroatien und an der gesamten Adriaküste mit der größten Zahl von Adrenalin-Attraktionen und Möglichkeiten für Kinder und Familien, einem großen Entspannungsbereich, umgeben von mediterranem Grün und einem einzigartigen Pool mit Innenbar für Erwachsene.

Essen und Einkaufen

Der Platz bietet einige Restaurants, Street Food und Strandbars, um den großen oder kleinen Hunger zu stillen. Empfehlen können wir den Grill Ara am Pool in Bereich B und die Bungy Bar direkt unterhalb unseres Stellplatzes, direkt am Meer und mit leckeren Cocktails und Burgern und superleckeren Pommes. Alle anderen Restaurants mögen ebenso gut sein, haben wir aber nicht getestet. Kleiner Eis-Tipp: die Kugel Eis an der Bungy Bar ist größer und kostet weniger als die Kugel vorne am Eisstand in der Nähe vom Pool in Bereich A.

Wer lieber selbst kocht und grillt, oder sonstiges für den täglichen Bedarf benötigt, der kann im großen Supermarkt (so eine Größe hab ich bisher auf keinen Campingplatz gesehen) so ziemlich alles bekommen, oder aber geht in einen der kleinen Litho Markets, die es auf dem Platz verteilt gibt. Vor dem großen Supermarkt gibt es auch einen Fischverkauf täglich. Zudem gibt es auch einige Obst- und Gemüsestände sowie Souveniershops, Stände mit Klamotten, Badekleidung oder Luftmatratzen etc. Wer lieber außerhalb einkaufen möchten, der findet in Funtana den Plodine (auch gut mit dem Fahrrad erreichbar) sowie die Metzgerei Sandro , super leckeres Grillfleisch, und auch die Burger Pattys waren lecker, die wir von dort hatten. Es gibt noch zahlreiche weitere Einkaufsmöglichkeiten vor dem Campingplatz Bijela Uvala, wie Lidl, Kaufland, Konzum etc., die haben wir aber nicht aufgesucht.

Kinder, Sport und Animation

Für Kinder bietet der Campingplatz Bijela Uvala wirklich sehr viel, zum Teil gegen Aufpreis. Es gibt mehrere Spielplätze, Poolbereiche extra für Kinder, einen Aqua-Park mit Trampolins im Wasser vor Bereich A, Eine Hüpfburg, einen Miniclub (von 4 bis 12 Jahren) morgens und nachmittags (kreativer Workshop und Spiele, Sport usw.) und abends natürlich die Mini-Disco.

Wer sich im Urlaub sportlich betätigen möchte, der kann Morgengymnastik oder Aerobic im Wasser machen, an Sportturnieren teilnehmen, Beachvolleyball, Fußball, Tennis, Tischtennis und Minigolf spielen. Es gibt Jogging- und Trekkingwege, eine 3 km lange Promenade am Meer, ein kleines Outdoor-Gym hinter dem Supermarkt und verschiedene Wassersportmöglichkeiten wie Jetski, Wasserski, oder aber auch Tretboote etc.

Abends gibt es verschiedene Live- und Animationsprogramme.

Was der Campingplatz Bijela Uvala sonst noch bietet

Wir finden hier vor Ort noch zahlreiche Angebote wie Massagen, einen Friseur, Möglichkeiten für Autowäsche, eine Gastankstelle und vor dem Supermarkt eine Ladestation für Elektrofahrräder. Es gibt auf dem Campingplatz einen kostenloser WiFi Internetzugang, der auf unserer Parzelle super funktioniert hat, auch für Netflix etc., Man kann einen Safe oder einen Kühlschrank mieten, es gibt mehrere Geldautomaten. Hier ein Tipp: beim Abheben von Kuna am Geldautomat immer den vorgeschlagenen Kurs ablehnen, da zahlt man nämlich viel mehr Gebühren!

Bei der Marina und am Ende des Campingplatzes befindet sich jeweils ein Hundestrand und überall auf dem Platz sind Hundesackspender verteilt. Auch in die Restaurants draußen durfte unser Hund mit. Man kann alle Parzellen mit Hund buchen.

Vor der Rezeption des Nachbarcampingplatzes befindet sich übrigens die Poliklinik, die im Sommer als touristische Klinik fungiert, super nett und verstehen deutsch. Wenn ihr also einen Arzt benötigt, seid ihr dort gut aufgebhoben! Hinweis: Bezahlung vor Ort, ihr könnt das aber in der Regel bei eurer Krankenkasse dann zu Hause einreichen.

Ausflüge und Umgebung

Die Städte in Istrien sind eigentlich allesamt wunderschön und super für Ausflüge geeignet. Die nächstgelegene größere Stadt ist Poreč, vom Campingplatz Bijela Uvala ca. 5 km entfernt. 30 Gehminuten lt. der Webseite des Campingplatzes, läuft man an der Küste entlang, ist es aber deutlich weiter. Es gibt hier am Campingplatz ein Linienboot, das Abends 17.30, 18.30 und 19.30 nach Poreč fährt, und um 21, 22 und 23 Uhr zurück. Dauert etwa 30 Minuten und kostete 2022 75kn pro Person, Kinder 40kn. Es gibt auch noch eine Bimmelbahn, die nach Poreč fährt, die haben wir aber nicht genutzt. Außerdem gibt es auch ein Taxiboot, das man individuell rufen kann.

In die andere Richtung die Küsten entlang kommen der kleine, verträumte Ort Vrsar (6km entfernt)und die malerische und romantische Stadt Rovinj (34km) beide Städte haben wir mit dem Boot, das wir gemietet hatten, besucht. Man kann natürlich auch mit dem Auto hinfahren. Besonders Rovinj finde ich wunderschön! Es gibt dort auch einen tollen kleinen Markt.

Zwischen Vrsar und Rovinj befindet sich der 11km lange Limski-Kanal, wohl der schönste Fjord Kroatiens. Er liegt in einem Naturschutzgebiet und bis zu den Sperrtonnen darf man mit einem Sportboot reinfahren. Oder man bucht einen Ausflug mit einem Ausflugsschiff, die in jedem Hafen angeboten werden. Ebenso wir Delphin-Touren, die kann man auch bei zahlreichen Anbietern buchen.

Weiter entfernt, aber ebenfalls sehenswert sind Pula (60km), die größte und älteste Stadt Istriens mit dem alten Amphitheater, Medulin (65km) an der Südspitze der Halbinsel mit seinem beliebten Sandstrand Bijeca oder der idyllische, am Hang gelegene Fischerort Rabac (70km) an der Ostküste. Aber auch die kleinen Städtchen, die weniger touristisch sind, sind vielleicht auch gerade deswegen sehr sehenswert.

Campingplatz Bijela Uvala: empfehlenswert, aber nicht in der Hauptsaison

Der Campingplatz bietet unglaublich viel, für alle Interessen. Die Lage ist super für Ausflüge in alle Richtungen. Die Gegend ist wunderschön und auf jeden Fall eine Reise wert. Wir persönlich würden nicht mehr in der Hauptsaison dahin fahren, es war uns einfach zu voll und dadurch auch teilweise sehr laut. Zudem ist der Campingplatz fest in Holländischer Hand😊 es gibt dort in der Hauptsaison jede Woche einen holländischen Abend, in Kroatien, wohlgemerkt 🙈 das brauchen wir jetzt nicht unbedingt. Ich mag Holland und die Holländer echt gerne, aber gerade auch für die Jugend ist es dadurch sehr schwer, dort in der Hauptsaison deutsche Kontakte zu knüpfen. Ab Mitte August wird es besser, oder in der Vorsaison, den bayerischen Pfingstferien zum Beispiel. Ansonsten hat uns der Campingplatz gut gefallen.

Fazit:

Gesamteindruck vom Campingplatz Bijela Uvala

Sauberkeit ★ ★ ★ ★ ☆

Angebote ★ ★ ★ ★ ★

Sanitär ★ ★ ★ ★ ☆

Preis/Leistung ★ ★ ★ ★ ★ 

Familiengeeignet ★ ★ ★ ★ ★ 

Hunde ★ ★ ★ ★ ★ 

Umgebung ★ ★ ★ ★ ★

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.